Kopfmenue

Interviews

Interview-Erklärung

Mit den hier eingestellten Interviews haben wir uns die Gelegenheit gegeben, Fragen zu beantworten, die uns leider nie gestellt werden und die Antworten zu geben, zu denen uns nicht die Gelegenheit gegeben wird, sie zu geben.

           

       Dazu haben wir Fritz Frosch kreiert und lassen die Bürgerin und den Bürger sprechen,
       um hier Dialoge, Argumente und Meinungen sowie Irrtümer aufzuzeigen, mit denen wir
       im Alltag so konfrontiert werden.

Interviews
05.Sep.2013
Fragen zur Bürgerinitiative

Bürger:            Wieso haben die Seeanlieger eine Bürgerinitiative gegründet?
                         Schildern Sie das doch bitte nochmal kurz.

Vorsitzende:   Weil wir Seeanlieger der festen Überzeugung sind, das hier nichts Gutes im Schilde geführt wird.
                         Die Grundstücke, große wie ganz kleine, sind privates Eigentum und die Besitzer aus allen
                         Schichten der Bevölkerung. Die Berliner Seite des Sees ist bereits über die Hälfte der Öffentlichkeit

25.Apr.2013
Interview mit einem Taucher auf der Pferdekoppel

Fritz Frosch:  Hallo, haben Sie hier ein Tauchertreffen?
Taucher:        Ja, wir sind ein Tauchclub und feiern heute ein kleines Fest. Wir nennen es
                       ANTAUCHEN. Es ist der erste Tauchgang im Jahr. Heute sind hier Taucher und

                       auch Nichttaucher.

13.Mar.2013
Interview mit einem Taucher am Moorloch

Taucher:         Sie schauen sich hier so suchend um – geht es um was Bestimmtes?
Fritz Frosch:  Ja, ich suche einen Taucher der mir etwas über die Unterwasserwelt
                        des Groß-Glienicker-Sees erzählen kann.

08.Feb.2013
Interview mit einem Badegast - sonntags auf der Pferdekoppel

Fritz Frosch:   Darf ich Sie mal stören?
Badegast:       Haben Sie schon, macht aber nichts.

08.Feb.2013
Interview mit einer Familie - sonntags auf der Pferdekoppel

Fritz Frosch:   Habe eben mit Ihrem Nachbarn gesprochen. Hätten Sie auch mal Zeit für mich?
Vater:              Ja, haben wir. Einen Teil des Gespräches haben wir ja mit bekommen.

07.Feb.2013
Gespräch zu den See-Stegen

 

Bürger:       In Kürze erhalten Sie die Kündigungen Ihrer See-Stege. Was sagen Sie dazu?
Betroffene: Ich kann nicht verstehen, warum die See-Stege abgerissen werden sollen, es bleibt für mich einfach
                    unverständlich.