Kopfmenue

Klartext

20.Mar.2013
Steggenehmigungen oder nicht?

Steggenehmigungen oder nicht?

Es ist ein Trauerspiel. Immer wieder wird uns unterstellt, dass wir die See-Stege illegal in den See gebaut hätten, also Vandalen sind, die ohne Rücksicht auf die Natur, einfach wie es passte, die Planken durch den dichten Schilfgürtel gehauen haben. So zumindest verkaufen es gerne SPD und  GAL.

21.Nov.2012
DER UFERWANDERWEG – eine realistische Betrachtung!

Durch SPD und GAL, sowie durch einige Medien, wird immer wieder gerne der Eindruck erweckt, dass hier ein über 2 Kilometer langer neuer Uferwanderweg auf der Berliner Seite des Sees angelegt werden soll.

Das ist jedoch überhaupt nicht möglich.

21.Nov.2012
Gegen die Beschlussempfehlung sprechen vor allem folgende Argumente:

1. Der zur Zeit trocken gefallene Uferstreifen hat an keiner Stelle das in der Beschlussempfehlung genannte Maß von 15 Metern, sondern beträgt nach letzten Messungen nur 0 bis maximal 6.50 Meter. Ohne Enteignung lässt sich der Beschluss also keinesfalls umsetzen!

21.Nov.2012
An die Delegierten der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Spandau!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten auf diesem Weg all den Mitgliedern der BVV Spandau danken, die seit ihrer letzten Sitzung bereit waren, sich vor Ort und im Gespräch über die Situation am Groß Glienicker See und unsere Argumente gegen den Antrag der SPD zu informieren.

Seiten